• Auftraggeber: HafenCity Hamburg GmbH
  • Zeitraum: November 2019 – voraussichtlich April 2020
  • Gewerk: Neubau einer Terminalhalle mit Freiflächen

Etwa im Mai 2020 führt die anstehende Ausweitung der Bautätigkeiten am südlichen Überseequartier dazu, den dortigen Kreuzfahrtbetrieb am Chicagokai für die Dauer der Bautätigkeiten auszusetzen. mit der voraussichtlichen Fertigstellung des südlichen Überseequartiers im Jahr 2023 wird dann das neue Cruise Center „HafenCity“ baulich in den Komplex des südlichen Überseequartiers integriert sein.

für den Zwischenzeitraum von Mai 2020 bis Ende 2023 gilt es, eine temporäre Übergangslösung für den Kreuzfahrtbetrieb zu schaffen. Als Standort für das temporäre Kreuzfahrtterminal einschließlich der erforderlichen Kaioperations- und Logistikflächen soll der Liegeplatz Kirchenpauerkai West auf dem Baakenhöft genutzt werden.

Die Anforderung der Kreuzfahrtbetreibergesellschaft, der Cruise Gate Hamburg GmbH, sind in die aktuelle Planung eingeflossen. Wesentliche Merkmale sind:

  • Das temporäre Terminal soll den Kreuzfahrtgästen auf etwa 1000 m² einen angenehmen Eindruck vermitteln und dem Betriebspersonal als auch den Behörden adäquate Räumlichkeiten gem. ArbStättV bieten.
  • Das Terminal Gebäude soll multifunktional als Versammlungsstätte für diverse Veranstaltungen mit max. 700 Besuchern genutzt werden.